. welcome.asp strahlen.asp sammlung.asp praktisch.asp minweb.asp updates.asp Navigation

 Suchbegriff eingeben:
 
 


Mineralien-Info Südtirol 2017 im Ahrntal



Am 22. und 23. April 2016 fand die 16. Mineralieninfo in St. Johann im Ahrntal statt. Wie in den Vorjahren wurde der Anlass in der Mittelschule am Dorfrand von St. Johann durchgeführt.


St. Johann im Ahrntal, Ort der Mineralieninfo Südtirol

Am Samstag Abend hielt der Landesgeologe Volkmar Mair einen Vortrag zum Thema "Island - Geologische Trauminsel im Nordatlantik". In eindrücklichen Bildern zeigte der Redner die Ähnlichkeit von vulkanischen Ablagerungen und Sedimenten und die karge Schönheit der Vulkaninsel.

Am Sonntag erschienen viele junge und ältere Steinesucher und Mineraliensammler aus nah und fern. Um 10 Uhr wurde die Mineralieninfo 2017 mit mehreren Kurzreferaten eröffnet. Im Namen der Leitung der SÜDTIROLER MINERALIENSAMMLER (SMS) bedankte sich Vokmar Mair bei allen, die jedes Jahr zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben.
Ivano Rocchetti stellte die Resultate vor, die dank dem neuen Raman-Spektroskop zur Mineralanalyse im letzten Jahr gewonnen werden konnten. Dank der Methode konnten diverse Mineralien erstmals im Gebiet des Südtirols festgestellt werden.
Die Südtiroler Mineraliensammler wurden wieder aufgerufen, diese Möglichkeit kostenlos zu nutzen und damit die Zusammenarbeit zwischen Sammlern und der Wissenschaft weiter zu stärken.
Bei der Eröffnung wurde auch den beiden in 2016 verstorbenen Steinsuchern Josef Rauchenbichler und Josef Hofer gedacht.
Schliesslich erklärte der Bürgermeister Helmut Klammer die 16. Mineralieninfo für eröffnet.

Nach dem wettermässig durchzogenen Sommer 2016, waren alle auf die Neufunde gespannt, und die konnten sich sehen lassen. Bereits im März 2017 hatte die Minealienzeitschrift Lapis (Lapis 3/2017 "Hochburgen des Mineraliensammelns: Ahrntaler Kristalle" Seiten 12-15) über die sensationellen Funde von Rainhold Plaickner und Erwin Zimmerhofer berichtet. Nun konnte man die Stufen vor Ort in separaten Vitrinen bewundern:
Wenig erstaunlich war auch dieses Jahr der Bergkristall das vorherrschende Mineral. Erfreulicherweise konnten auch in 2016 noch andere Mineralien in guter Qualität geborgen werden. Besonders hervorzuheben sind die riesigen Pyrite von der Tauernalm.

Sonderschau "Erze und ihre Sekundärmineralien"

In der Sonderausstellung waren vor allem Mineralien, die Metallverbindungen enthalten, ausgestellt, wie z.B. Pyrit (Fe), Beryll (Be), Rutil (Ti) u.v.a.. Die ausgestellten "Micromounts" waren mit hervorragenden Fotos ergänzt, sodass einerseits die Ästhetik der Kleinminerale wie auch die kleine Grösse gut demonstriert werden konnten. Auch die Mikroecke und Helfer beim Bestimmen von Mineralien wurden rege genutzt.

Für das leibliche Wohl sorgten wie in den Jahren zuvor die "Ahrntoula Stoanesüicha" und das private Mineralienmuseum Kirchler, eines der schönsten der Ostalpen, konnte kostenlos besucht werden.

Am Nachmittag sprach Vokmar Mair zum Thema "Abenteuer im Stollen-Labyrinth von Mezica in Slowenien"

Aus der aktuellen Schau der Vorjahresfunde wurde die interessanteste Stufe prämiert. Dieses Jahr war das ein grosser Skelett-Rauchquarz mit Adular mit einer Höhe von 30 cm vom Weisszint, gefunden von Hubert Holzer und Helmuth Niederbrunner.

Alle, die nicht dabei waren, haben schöne Mineralien, interessante Gespräche und eine gute Atmosphäre verpasst.

Für die sehr späte Veröffentlichung dieses Beitrags möchte ich mich entschuldigen, hoffe aber, dass auch so noch Freude am Bericht aufkommt.

Gut Stein
Olivier Roth

Weiterführende Informationen:

Die Bilder:

Die folgenden Bilder geben Eindrücke wieder, wie sie an der Eröffnung gewonnen werden konnten. Die Fotos sind geordnet nach den Vitrinen bzw. Sammlungen.
Hinweis: Sollte etwas falsch angeschrieben sein, meldet Euch bitte (E-Mail an den Webmaster> - DANKE!

Legende:
B=Breite, BB=Bildbreite, BH=Bildhöhe, H=Höhe, L=Länge, LK=Kristallänge.
Man beachte bitte, dass die Grössenangaben Schätzwerte sind.

Die Darstellung kann gewechselt werden: Liste oder Leuchtbilder Im Leuchtbild-Modus (benötigt Javascript!) kann auch mit den Pfeiltasten (vor- bzw. rückwärts) und der 'Esc'-Taste (verlassen) navigiert werden.


quarz kristall ein mineral
Letzte Änderung dieser Seite: 30.09.2017 15:15:09
E-Mail an den Webmaster
© Copyright 2017 by Olivier Roth, Switzerland. Alle Rechte vorbehalten.