. welcome.asp strahlen.asp sammlung.asp praktisch.asp minweb.asp updates.asp Navigation

 Suchbegriff eingeben:
 
 


Mineralienmuseum Seedorf 2007

Rosafluorit-Aggregat; H: 5cm; F: Göscheneralp (UR) Das Mineralienmuseum Seedorf zeigt jedes Jahr eine vollständig andere Auswahl von Kristallen und Mineralien aus den Schweizer Alpen. So kann niemand behaupten, das habe ich schon letztes Jahr gesehen...

Mit viel Sorgfalt selektieren die Museumsleiter aus dem UMF (Urner Mineralienfreunde) das Ausstellungsgut bei privaten Sammlern - ein riesiger Aufwand! An dieser Stelle kann allen Interessierten ein Besuch dieses einzigartigen Museums nur empfohlen werden.

Dieses Jahr sind gleich drei einzigartige Ausstellungen nahe beieinander zu bewundern:
Praktische Informationen zum Urner Mineralienmuseum (Anreise, Eintrittspreise und Öffnungszeiten) findet der Interessent beim
Bericht von 2002 und auf der Homepage des UMF.

In der diesjährigen Ausstellung findet der Besucher vor allem Kristalle aus dem Gebiet des Kanton Uri. Je eine Vitrine ist mit Fundgut aus dem Val Cavrein (GR), dem Wallis und mit Mineralien aus dem gesamten schweizerischen Alpenbereich bestückt.
Auffallend sind dieses Jahr die vielen Gwindel und Fadenquarze. Diese eigentlich nicht so häufig vorkommenden Quarzformen sind in allen möglichen Ausbildungen zu bewundern. Überhaupt ist der in den alpinen Zerrklüften so häufig vorkommende Quarz 2007 auch im Museum das mit Abstand am meisten ausgestellte Mineral - in Grössen von wenigen Centimetern bis zu meterlangen Stufen. Die Transparenz, der Glanz, die verschiedenen Formen und Farben üben immer wieder eine eigene Faszination aus. Daneben findet man viele der klassischen Mineralien aus dem alpinen Fundgebiet: Rosafluorit, Adular, Calcit, Amiant, Epidot u.v.a.

Die Bilder:

Die Mineralien-Bilder sind geordnet nach Vitrinen bzw. Sammler, so wie sie in der Ausstellung beim Rundgang angeordnet sind. Selbstverständlich handelt es sich hier um eine kleine Auswahl - viele tolle Stufen können nur im Museum bewundert werden.

Legende:
L=Länge, B=Breite, H=Höhe, KL=Kristallänge, BB=Bildbreite.
Man beachte, dass die Grössenangaben Schätzwerte sind.

quarz kristall ein mineral
Letzte Änderung dieser Seite: 26.12.2008 01:32:08
E-Mail an den Webmaster
© Copyright 2017 by Olivier Roth, Switzerland. Alle Rechte vorbehalten.